Touristische Gebietsgemeinschaft „Heide und Teiche im Bautzener Land e.V.“ Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft – Touristische Gebietsgemeinschaft „Heide und Teiche im Bautzener Land e.V.“

Weißenberg – kleinste Stadt im Landkreis Bautzen

Weißenberg ist die kleinste Stadt im Landkreis Bautzen. Die Stadtgründung geht auf König Ottokar I. um 1228 zurück. Weißenberg liegt 17 km östlich von Bautzen. Aus der Zeit der Stadtgründung stammen noch die romanisch angelegten Grundmauern der sehenswerten Kirche mit ihrem Holzschnitzaltar von 1666.

Sehenswertes in der Stadt und den umliegenden Ortschaften

Zu den Sehenswürdigkeiten von Weißenberg gehört das um 1788 erbaute Rathaus mit seinem nachträglich um den Turm gebauten Treppenhaus. Der Sage nach wurde beim Bau einfach der Zugang vergessen …

Als einziges Museum seiner Art in ganz Europa befindet sich am Markt die „Alte Pfefferküchlerei“, ein Museum über die Herstellung von Pfefferkuchen.

Von Weißenberg aus sind viele Wanderungen und Spaziergänge möglich. In der westlichen Ecke von Weißenberg liegt der Ortsteil Drehsa. Im dortigen Schloss, seit kurzem wieder privatisiert, war jahrzehntelang ein Kinderheim untergebracht. Z. Zt. wird es durch die Familie von Salza und Lichtenau liebevoll restauriert. In unmittelbarer Nähe des Schlosses, am Steindörfler Wasser, befindet sich die „Drehsaer Schweiz“.

Wenn man dort spazieren geht, kann man in einer Grotte am Wegesrand der Figur des Siegfrieds aus der Nibelungensage als überlebensgroße Sandsteinfigur des berühmten Steinmetz Heinrich Natter, begegnen.

Im Ortsteil Nechern wurde durch die Domowina in den letzten Jahren das ehemalige Wohnhaus des Schriftstellers Mercin Nowak-Neumann, der unter anderem die berühmten Illustrationen zur Krabat-Sage schuf, zu einem Museum ausgebaut, welches ein Kleinod der sorbischen Geschichte darstellt.

Regenbogen bei Gröditz
Regenbogen bei Gröditz

Als „Geheimtipp“ für Naturfreunde gilt die Gröditzer Skala, ein naturbelassener Auenwald mit seltenen Vertretern von Flora und Fauna, der sich am Löbauer Wasser, welches sich in diesem Gebiet von Weißenberg bis Gröditz entlang schlängelt, befindet. Ruhe und Entspannung suchende Wanderer kommen hier auf ihre Kosten.

Im Übrigen sei vermerkt, dass sich fast durch das gesamte Gebiet der Stadt Weißenberg der Pilgerpfad mit der berühmten „Jacobsmuschel“ hinzieht.

 

Weitere Informationen über Weißenberg finden Sie unter: